Home » Kaufmännisches Berufskolleg Fremdsprachen

Kaufmännisches Berufskolleg Fremdsprachen

Das Kaufmännische Berufskolleg Fremdsprachen ist eine 2-jährige Vollzeitschule. Die Jugendlichen erwerben in diesen beiden Jahren die fachtheoretischen und -praktischen Kenntnisse für spätere Tätigkeiten in fremdsprachlich geprägten Aufgabenfeldern in Wirtschaft und Verwaltung.

Das Kaufmännische Berufskolleg Fremdsprachen ist für Schüler/-innen mit mittlerem Bildungsabschluss vorgesehen,

  • die den Erwerb der Fachhochschulreife anstreben und nach der Schule ein Studium aufnehmen wollen.
  • die ein duales Hochschulstudium anstreben.
  • die die schulische Ausbildung des Berufs der/s Wirtschaftsassistenten/-in oder einen Abschluss als Fremdsprachenkorrespondent/in anstreben oder erste praktische Erfahrungen in den Berufsfeldern Marketing, Eventmanagement oder Tourismus sammeln wollen.
  • die ein Arbeits- bzw. ein Ausbildungsverhältnis im kaufmännischen Bereich anstreben.

 

Bewerbung

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Schüler/-innen eines Gymnasiums G9 mit dem Versetzungszeugnis nach Klasse 11
    Schüler/-innen eines Gymnasiums G8 mit dem Versetzungszeugnis nach Klasse 10
  • Schüler/-innen
    - einer Realschule
    - einer Werkrealschule (Realschulabschluss an der Hauptschule)
    - einer zweijährigen Berufsfachschule
    - einer Berufsaufbauschule oder Telekollegschule
  • Die Aufnahme von Waldorfschülern ist nur mit mittlerem Bildungsabschluss möglich. Dieser wird durch eine Schulfremdenprüfung an einer Realschule nachgewiesen.

Voraussetzung Englisch mindestens Note 3.

 

Die Probezeit

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Am Ende des ersten Schulhalbjahres entscheidet die Klassenkonferenz auf Grund der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit.
 

Pädagogik

Unser Angebot:

  • Persönliches Aufnahmegespräch
  • Tutorien, individuelle Betreuung und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Schüler/-innen, Eltern und Lehrer/-innen
  • Intensive Prüfungsvorbereitung (2 oder 3 Tage intensiv in den Ferien)
  • Leistungsstipendium und Sozialstipendium möglich
  • Prüfung zum staatlich anerkannten Wirtschaftsassistenten
  • Auslandsaufenthalt
  • KMK-Fremdsprachenzertifikat
  • Vorträge, Exkursionen und Betriebsbesichtigungen
  • Tipps und Unterstützung bei der Berufswahl
  • Zusammenarbeit mit der IHK bei der Lehrstellensuche
     

Fächer

Unterrichtsfächer:

  • Pflichtbereich: Allgemeiner Bereich
    - Deutsch / Betriebliche Kommunikation
    - Englisch
    - Mathematik
    - Gemeinschaftskunde / Geschichte
    - Physik oder Biologie
    - Religion
  • Pflichtbereich: Berufsfachlicher Bereich
    - Spanisch
    - Wirtschaftsenglisch
    - Betriebswirtschaft
    - Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
    - Gesamtwirtschaft
    - Büromanagement
    - Projektkompetenz – ist integrativer Bestandteil im berufsfachlichen Bereich
  • Wahlbereich
    - Wirtschaft (zum Erwerb des "Wirtschaftsassistenten")
     

Kosten

  • Anmeldegebühr:
    50,00 EUR (wird bei Schulantritt mit den Schulgebühren verrechnet)
  • 24 monatliche Raten à 120,00 EUR
     

Dauer / Beginn

  • Dauer: 2 Jahre
     
  • Beginn: September – gemäß der Schulbestimmung und Ferienregelung des Landes Baden-Württemberg
     

An- / Abschluss

Anschluss / Abschlüsse

Das Berufskolleg Fremdsprachen ist am Erwerb der Fachhochschulreife ausgerichtet, welche die Zugangsberechtigung für zahlreiche Hochschulen im In- und Ausland darstellt. Verbunden ist diese Studienberechtigung mit einer Studienplatzgarantie für die Hochschulen des Europäischen Kolping-Hochschulnetzwerks.

Der Abschluss „Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in“ kann im Kaufmännischen Berufskolleg Fremdsprachen durch zusätzliche Prüfungen erworben werden. Ebenso der berufsqualifizierende Abschluss in den Profilfächern.

Zugleich kann durch eine Zusatzprüfung der Berufsabschluss des Fremdsprachenkorrespondenten erlangt werden.

Nach Abschluss des Berufskollegs Fremdsprachen kann auch die Aufnahme in eine kaufmännische Berufsausbildung erfolgen. In diesem Fall ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.