Home » Wirtschaftsgymnasium

Wirtschaftsgymnasium

ist ein berufliches Gymnasium der 3-jährigen Aufbauform, das die Schülerinnen und Schüler zum Abitur führt.

Durch die spezielle Fächerkombination mit einem Schwerpunkt auf den Fächern Wirtschaft und Informatik bereitet das Wirtschaftsgymnasium seine Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet auf eine künftige Berufstätigkeit vor.

Ein besonderer Vorteil für die Jugendlichen ist dabei, dass dieses Wissen nicht nur in der Theorie vermittelt wird. In jedem Schuljahr gehören mehrwöchige Auslandsaufenthalte zum festen Schulprogramm. Teile des Englisch- und Spanischunterrichts werden in Kompaktseminaren in England und Spanien vermittelt. Dabei kommen neben den Fachlehrern auch muttersprachliche Dozenten zum Einsatz.

Bewerbung

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Schüler/-innen eines Gymnasiums G9 mit dem Versetzungszeugnis nach Klasse 11
    Schüler/-innen eines Gymnasiums G8 mit dem Versetzungszeugnis nach Klasse 10
  • Schüler/-innen
    - einer Realschule
    - einer Werkrealschule (Realschulabschluss an der Hauptschule)
    - einer zweijährigen Berufsfachschule
    - einer Berufsaufbauschule oder Telekollegschule, die im Abschluss-
       zeugnis (Mittlere Reife, Zeugnis der Fachschulreife) im Durchschnitt
       der Fächer Deutsch, weiterführende Fremdsprache (Französisch oder
       Englisch) und Mathematik mindestens die Note „befriedigend“ (3,0)
       und in jedem dieser Fächer mindestens die Note „ausreichend“ (4,0)
       erreicht haben
  • Aufgenommen werden kann, wer bei Schuljahresbeginn der Klasse 11 das 19. Lebensjahr oder bei Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
  • Die Aufnahme von Waldorfschülern ist nur mit mittlerem Bildungsabschluss möglich. Dieser wird durch eine Schulfremdenprüfung an einer Realschule nachgewiesen.
     

Pädagogik

Unser Angebot:

  • Persönliches Aufnahmegespräch
  • Tutorien, individuelle Betreuung und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen
  • Intensive Prüfungsvorbereitung (2- oder 3-Tage-intensiv in den Ferien)
  • Vorträge, Exkursionen und Betriebsbesichtigungen
  • Leistungsstipendium und Sozialstipendium möglich
  • Lerncoaching und Motivationstraining
  • Digitalisierter Unterricht
  • Individualisiertes Lernen
     

Fächer

Unterrichtsfächer:

  • Kernkompetenzfächer
    - Deutsch
    - Mathematik
    - Englisch
  • 2. Fremdsprache
    - Spanisch
  • Berufliches Profilfach
    - Wirtschaft
  • Gesellschaftswissenschaftlicher Bereich
    - Wirtschaftsgeografie
    - Geschichte mit Gemeinschaftskunde
    - Religionslehre
  • Mathematisch-naturwissenschaftlicher Bereich
    - Informatik
    - Physik
    - Chemie
    - Biologie
    - eine Naturwissenschaft aus Biologie, Physik, Chemie
  • Ohne Aufgabenfeldzuordnung
    - Sport
    - Seminarkurs (freiwillig)
     

Kosten

  • Anmeldegebühr:
    50,00 EUR (wird bei Schulantritt mit den Schulgebühren verrechnet)
  • 36 monatliche Raten à 150,00 EUR
     
  • Im Falle der ordentlichen Abmeldung gemäß des Schulvertrags wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00 EUR erhoben.
     

Dauer / Beginn

  • Dauer: 3 Jahre
     
  • Beginn: September – gemäß der Schulbestimmung und Ferienregelung des Landes Baden-Württemberg
     

An- / Abschluss

Die Abschlüsse

Die Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums erhalten das Zeugnis der bundesweit anerkannten Allgemeinen Hochschulreife, das zum Studium an Universitäten, Fachhochschulen und dualen Hochschulen berechtigt. Verbunden ist diese Studienberechtigung mit einer Studienplatzgarantie für die Hochschulen des Europäischen Kolping-Hochschulnetzwerks.

Außerdem begünstigt die am Wirtschaftsgymnasium erworbene Hochschulreife den direkten Eintritt in das Berufsleben oder die Ausbildungsverkürzung im Rahmen einer dualen Berufsausbildung.

Schüler/-innen, die nach der Jahrgangsstufe 1 der Qualifikationsphase die Schule ohne Abschluss verlassen, kann bei ausreichenden Leistungen der schulische Teil der Fachhochschulreife bescheinigt werden.
 

 

In der Jahrgangsstufe WG J1 gibt es die Möglichkeit, am Seminarkurs teilzunehmen. Im Seminarkurs arbeitet man weitgehend selbstständig ein Jahr lang an einem Thema, das in engem Zusammenhang mit unserem beruflichen Profilfach steht. Da die Wahl der Unterrichtsfächer und auch die Entscheidung für die einzelnen Prüfungsfächer nicht ganz einfach sind, stehen unsere Oberstufenberater jederzeit für ein beratendes Gespräch zur Verfügung.

Wer Religionslehre für die Abiturprüfung wählen will, muss ab der Eingangsklasse auch am Unterricht im entsprechenden Fach teilgenommen haben.

Die Endnoten der Fächer, die nach Ende der Eingangsklasse abgewählt werden, stehen im Abiturzeugnis, zählen aber nicht zum Abiturschnitt.

 

Die Abiturprüfung

Die Abiturprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. An der schriftlichen Prüfung kann nur teilnehmen, wer zugelassen wurde. Die schriftliche Prüfung erstreckt sich

  • auf das Profilfach (Wirtschaft),
  • auf das Fach Mathematik,
  • auf das Fach Deutsch,
  • auf das Fach Englisch

Die mündliche Prüfung erstreckt sich auf die Fächer der schriftlichen Prüfung und auf ein weiteres gewähltes Fach (mündliches Prüfungsfach). Spätestens im 2. Halbjahr der Eingangsklasse werden die Schüler ausführlich informiert und bei der Auswahl beraten. Jeder Schüler erhält zudem den vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport herausgegebenen Leitfaden für die gymnasiale Oberstufe (Weiterführende Informationen: Abiturverordnung berufliche Gymnasien - BGVO).